Donald-Club
Sackzementzefixhammerschlagund- unkrautgeflechtnocheinsaberauch- undzweigeharnischtehinterdrein!
zitiert aus »Wo ist der Floh?«, übersetzt von Peter Daibenzeiher
Donald-Club » Interaktiv » Quiz und Spiele » Donalds Tagebuch » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (12): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Donalds Tagebuch
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Robert   Zeige Robert auf Karte Robert ist männlich
Donald-Club-Supermod


images/avatars/avatar-981.jpg

Dabei seit: 10.10.2005
Beiträge: 1.070
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

@DDE: Genial. großes Grinsen

...Nun stand ich neben mir selbst. Jetzt ging es los. Ich musste meinen Onkel holen und mit ihm Gundel besiegen. Doch dann merkte ich, dass mein Onkel nur damit beschäftigt war, seinen Glückszehner zu finden. Also musste ich diesen schwierigen Kampf wohl alleine bestreiten.
23.07.2006 12:47 Robert ist offline E-Mail an Robert senden Beiträge von Robert suchen Nehmen Sie Robert in Ihre Freundesliste auf
Ehapa-Shop
Zum Anfang der Seite springen

Egmont Ehapa
Donald der Erpel Donald der Erpel ist männlich
Staubwischer


images/avatars/avatar-660.jpg

Dabei seit: 04.04.2006
Beiträge: 35
Herkunft: Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Wir holten einen Knüppel und liesen ihn schnell verdoppeln. Jetzt hatten wir eine Waffe. Zuerst wollten wir die Panzerknacker ausschalten. Mein Ebenbild jedoch war nicht meiner Meinung und schlug Dagobert mit dem Knüppel auf den Kopf. Ich holte einen Wasserkrug der im Zimmer der Panzerknacker war und lehrte ihm das ganze Wasser über den Kopf. Er hielt einen Glückszehner in der Hand. Es tröpfelte Wasser auf den Glückszehner und er löste sich auf...

__________________

23.07.2006 12:54 Donald der Erpel ist offline E-Mail an Donald der Erpel senden Beiträge von Donald der Erpel suchen Nehmen Sie Donald der Erpel in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Donald der Erpel in Ihre Kontaktliste ein
Wokubert Wokubert ist männlich
Talerpolierer


Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 68

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
...die Dagoberts(weil ihr ein und alles sich aufgelöst hatte) bekamen einen Tobsuchtanfall und hauten alles K.O. was da war. Auch mich. Das war schon die zweite ungewollte Schlafattacke heute!...

Ich lasse Primus den Vortritt.

__________________
¸.·´¯`·.´¯`·.¸¸.·´¯`·.><(((º>
ZoOoOoOoOoOpErStAr

Zum Glück gibts keinen Schwafel mehr, Leute!

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Wokubert: 23.07.2006 13:08.

23.07.2006 13:06 Wokubert ist offline E-Mail an Wokubert senden Homepage von Wokubert Beiträge von Wokubert suchen Nehmen Sie Wokubert in Ihre Freundesliste auf
Danny Duck Danny Duck ist männlich
30-Kreuzer-Jobber


images/avatars/avatar-558.jpg

Dabei seit: 30.04.2006
Beiträge: 222
Herkunft: Illertissen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

"Aha!", dachte ich mir, und suchte sofort nach weiterem Wasser. Zum Glück waren noch einige Krüge da, die ich den Panzerknackern über die Köpfe kippte. Einige von ihnen - die Duplikate - lösten sich natürlich auf, bis schlussendlich nur noch fünf da waren. Gundel war auch wieder allein. Nun hatten wir eine bessere Chance, da es jetzt zwei Dagoberte und vier Donalds gegen fünf PKs und eine Gundel waren.

__________________
Dem alten Duck seine Safekombination, bitte schön!!!
-- 176-716

23.07.2006 13:06 Danny Duck ist offline E-Mail an Danny Duck senden Homepage von Danny Duck Beiträge von Danny Duck suchen Nehmen Sie Danny Duck in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Danny Duck in Ihre Kontaktliste ein
Donald der Erpel Donald der Erpel ist männlich
Staubwischer


images/avatars/avatar-660.jpg

Dabei seit: 04.04.2006
Beiträge: 35
Herkunft: Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Die Dagoberts sagten zu uns:"Wenn ihr die Panzerknacker und Gundel besiegt werden eure Schulden gestrichen!" Wir machten uns natürlich sofort an die Arbeit...

__________________

23.07.2006 13:16 Donald der Erpel ist offline E-Mail an Donald der Erpel senden Beiträge von Donald der Erpel suchen Nehmen Sie Donald der Erpel in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Donald der Erpel in Ihre Kontaktliste ein
Danny Duck Danny Duck ist männlich
30-Kreuzer-Jobber


images/avatars/avatar-558.jpg

Dabei seit: 30.04.2006
Beiträge: 222
Herkunft: Illertissen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

...als wir plötzlich wieder die stimmen von Tick, Trick und Track hörten! Herr Düsentrieb war wohl auch bei ihnen und rannte mit einer seltsam aussehenden Maschine direkt auf uns zu. Er schloss sie irgendwie an den Duplikator an und - "ZACK!" - plötzlich waren unsere Doppelgänger verschwunden! Ich hatte keine Zeit wütend zu werden, und ging lieber auf 176-167 los, um ihn niederzurempeln. Er stöhnte und fiel auf den Boden. Auf einmal kam jemand durch das Tor, von dem ich am wenigsten erwaret hätte, dass er uns hilft:

__________________
Dem alten Duck seine Safekombination, bitte schön!!!
-- 176-716

23.07.2006 13:49 Danny Duck ist offline E-Mail an Danny Duck senden Homepage von Danny Duck Beiträge von Danny Duck suchen Nehmen Sie Danny Duck in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Danny Duck in Ihre Kontaktliste ein
Wokubert Wokubert ist männlich
Talerpolierer


Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 68

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

...Emil Erasmus Erpel! Oder jedenfalls sein Geist. Mit einem Golfschläger verjagte er die Panzerknacker und Gundel. Darauf verschwand er wieder. Jetzt waren Tick, Trick und Track, Daniel Düsentrieb, Dagobert und Ich allein in der Duckenburgh und hatten keine Ahnung was wir tun sollten. Wenn wir laufen müssen, lass ich mich lieber von einem Klon tragen, dachte ich, und sprang in den Apparat, Herr Düsentrieb stoppte mich aber, und erklärte, dass jetzt das Gegenteil passieren würde....

__________________
¸.·´¯`·.´¯`·.¸¸.·´¯`·.><(((º>
ZoOoOoOoOoOpErStAr

Zum Glück gibts keinen Schwafel mehr, Leute!
23.07.2006 13:56 Wokubert ist offline E-Mail an Wokubert senden Homepage von Wokubert Beiträge von Wokubert suchen Nehmen Sie Wokubert in Ihre Freundesliste auf
Danny Duck Danny Duck ist männlich
30-Kreuzer-Jobber


images/avatars/avatar-558.jpg

Dabei seit: 30.04.2006
Beiträge: 222
Herkunft: Illertissen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

...nämlich, dass ich überhaupt nicht mehr existieren würde! Nur, wie kommen wir jetzt nach Hause, dachte ich mir? Düsentrieb und meine Neffen sind mit dem Flugzeug hergekommen, und jetzt fliegt keins mehr. Doch da kam unsere Rettung: Gustav, der soeben...

__________________
Dem alten Duck seine Safekombination, bitte schön!!!
-- 176-716

23.07.2006 14:33 Danny Duck ist offline E-Mail an Danny Duck senden Homepage von Danny Duck Beiträge von Danny Duck suchen Nehmen Sie Danny Duck in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Danny Duck in Ihre Kontaktliste ein
Robert   Zeige Robert auf Karte Robert ist männlich
Donald-Club-Supermod


images/avatars/avatar-981.jpg

Dabei seit: 10.10.2005
Beiträge: 1.070
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

...zum Tor hineinkam. Er hatte eine Reise nach Schottland gewonnen und wollte sich in der Duckenburgh umsehen. Er sagte zu uns: ...
23.07.2006 16:24 Robert ist offline E-Mail an Robert senden Beiträge von Robert suchen Nehmen Sie Robert in Ihre Freundesliste auf
Danny Duck Danny Duck ist männlich
30-Kreuzer-Jobber


images/avatars/avatar-558.jpg

Dabei seit: 30.04.2006
Beiträge: 222
Herkunft: Illertissen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

"Was macht ihr denn hier?" Als wir ihm alles erklärt hatten, war er sogar so großzügig, uns zwei Wochen in seinem Hotel bleiben zu lassen, und danach wieder mit seinem Privatjet zurückzufliegen.

ENDE



So, jetzt kommt der nächste Eintrag ins Tagebuch. Der Beitrag unter diesem ist der Anfang.

__________________
Dem alten Duck seine Safekombination, bitte schön!!!
-- 176-716

23.07.2006 16:46 Danny Duck ist offline E-Mail an Danny Duck senden Homepage von Danny Duck Beiträge von Danny Duck suchen Nehmen Sie Danny Duck in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Danny Duck in Ihre Kontaktliste ein
Wokubert Wokubert ist männlich
Talerpolierer


Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 68

RE: Donalds Tagebuch Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von MC Paule
Wie wärs mal mit einer Fortsetzungsgeschichte aus Donalds Sicht ? (so in der Art Tagebuch)
Ich fang einfach mal an: Gestern war wieder mal einer der Tage in denen man lieber im Bett bleiben sollte. Das spürte ich gleich als ich meine Matrosenmütze nicht finden konnte... Doch trotzdem war ich unterwegs zu Onkel Dagoberts Geldspeicher um seine Müntzen zu polieren, als plötzlich...

Das stimmt irgendwie nicht mit dem Ende der Geschichte überein großes Grinsen

__________________
¸.·´¯`·.´¯`·.¸¸.·´¯`·.><(((º>
ZoOoOoOoOoOpErStAr

Zum Glück gibts keinen Schwafel mehr, Leute!
23.07.2006 18:16 Wokubert ist offline E-Mail an Wokubert senden Homepage von Wokubert Beiträge von Wokubert suchen Nehmen Sie Wokubert in Ihre Freundesliste auf
Robert   Zeige Robert auf Karte Robert ist männlich
Donald-Club-Supermod


images/avatars/avatar-981.jpg

Dabei seit: 10.10.2005
Beiträge: 1.070
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Wieso nicht? Ich finde es ganz passend.

Hier nochmal die Zusammenfassung mit ein paar klitzekleinen Änderungen, nur für die, die sie lesen möchten.

Liebes Tagebuch,

Gestern war wieder mal einer der Tage in denen man lieber im Bett bleiben sollte. Das spürte ich gleich als ich meine Matrosenmütze nicht finden konnte.
Doch trotzdem war ich unterwegs zu Onkel Dagoberts Geldspeicher um seine Müntzen zu polieren, als plötzlich der berühmte Moderator Günter Ganter der noch berühmteren Quizshow "Leute auf offener Straße total schwere Fragen stellen und hoffen, dass sie sie nicht beantworten können".
Natürlich hatte er sich mich als Opfer ausgesucht, und stellte mir eine vollkommen absurde und unlösbare Frage, nämlich wieviel Geld die reichste Ente der Welt in Kreuzer besitzt.
Natürlich wusste mein Onkel Dagobert das und er hatte es mir gestern erst nach dem Münzenpolieren erzählt. Ich überlegte kurz und dann sagte ich: "130000000000016 Kreuzer!" "Das ist richtig!", antwortete Günter Ganter. Ich ging stolz mit den 100 Talern zum Geldspeicher. Doch auf dem Weg kam meine Hezensdame Daisy und fragte, ob ich heute mit ihr tanzen möchte, als dieser eingebildete Schnösel von Gustav kam, der frech behauptete, dass er gestern bei einer Wissenshow einen Haufen von Diamanten gewonnen hatte und sie unter die Entenhausner verteilt.
Daisy durfte natürlich zwei haben und ich bekam keinen einzigen. Als sie darauf mit Gustav tanzen ging, bekam ich einen Wutanfall. Ich ging sofort nach Hause und schaute im Fernseher die Nachrichten. Der Moderator sagte: "Achtung!!! Die Panzerknacker sind ausgebrochen!" Kurz darauf bekam ich einen Telefonanruf von Onkel Dagobert, der mich sofort zu sich in den Geldspeicher bestellte. Es war sehr dringend. Ich lief also los zum Geldspeicher.
Als ich dort ankam schliefen die Polizisten vor dem Geldspeicher. Ich ging herein und hörte einen leise Hilferuf. Dann trat ich sofort die Bürotür ein, die verrammelt worden war. Ich bekam fast einen Herzstillstand, denn alle Mitarbeiter Onkel Dagoberts lagen schlafend da und er selbst lag gefesselt auf dem Boden, während die Tür des Geldspeichers offen stand.
Ich band Onkel Dagobert los und gemeinsam gingen wir dann durch die Tür des Geldspeichertresors. Onkel Dagobert fiel in Ohnmacht, denn dort war nichts. Kein Geld mehr. Unten im Geldspeicher klaffte ein riesiges Loch. Man hörte draußen einen LKW losfahren.
Ich holte meinen 100 Taler Schein aus der Tasche. Onkel Dagobert war sofort wieder wach und nahm mir meinen 100-Talerschein weg. Wir gingen dann aus dem Geldspeicher und stellten fest, dass fast die ganze Stadt wie ausgestorben war. Anscheinend waren alle Leute schlagartig verreist. Ich wunderte mich sehr darüber und wollte mit dem Taxi ins nächstbeste Dorf fahren, aber die Taxifahrer waren auch verschwunden. Da entdeckte ich die Panzerknacker. Opa Knack sagte so etwas wie "Kein Wunder, dass die alle abgehauen sind, bei so einem großartigen Plan..." Sofort beschloss ich, der Sache auf den Grund zu gehen und verfolgte zusammen mit Dagobert die PK-Bande, bis sie plötzlich Halt machten. Ich erstarrte.
Sie hielten direkt vor meinem Haus. Sie waren vier, mit Opa Knack fünf. Jeder hatte eine Pistole dabei. Sie bedrohten uns. Wir mussten ihnen gehorchen. Wir stiegen in ihren LKW. Meinen Onkel freute das, doch ich war darüber nicht sonderlich begeistert. Es war dunkel und der LKW fuhr langsam los und man hörte die Taler klirren.
In dem LKW war es sehr sehr heiss. Ich bekam fast keine Luft mehr bis es einen Ruck gab und wir anhielten. Der Kofferraum wurde geöffnet. Es war schon dunkel geworden. Die Fahrt hatte lange gedauert.
Die Panzerknacker zerrten uns nach draußen und steckten uns in einen Sack, in dem vorher Kartoffeln sein mussten. Sie verschnürten ihn und machten ein paar Luftlöcher rein. Ich war sehr müde und konnte schlafen, Onkel Dagobert hingegen musste immer an seine Talerchen denken. Wir wurden weggetragen.
Ich hörte plötzlich Stimmen. Doch es waren nicht die Stimmen der Panzerknacker. Es waren die Stimmen von Tick, Trick und Track. Sie waren anscheinend auf dem Weg zu Herr Düsentrieb. Sie kamen dann zufällig hier vorbei.
Als sie uns hörten fing ich an zu schreien. Und sie wurden darauf aufmerksam. Doch die Panzerknacker hatten es anscheinend auch mitbekommen, nahmen uns und fuhren schnell wieder los. Ich hörte die Jungen noch rufen: "Schnell, zu Herrn Düsentrieb!" Mir wurde schwarz vor den Augen, denn ich hatte zuweinig Luft. Ich fiel in Ohnmacht. Plötzlich wachte ich auf. Allerdings schloss ich die Augen sofort wieder, denn ein grelles Licht schien in meine Augen. Wo war ich bloß?
In der DUCKENBURGH! Ich wunderte mich über die so lange Reise die ich schlafend verbracht hatte. Doch neben mir fühlte ich einen seltsamem Apparat, vielleicht ein Teleporter. Nachdem das grelle Licht vollkommen verblasst war, trat eine Gestalt aus jenem.
Es war Dagobert!!!! Er war sehr glücklich! Ich dachte: "Ist das mein Onkel Dagobert oder ist er ein Klon?" Er lief ohne mich zu bemerken zu einer Tür. Man hörte dort Stimmen von den Panzerknackern. Anscheinend hatte mein Onkel sie gefangen. Aber wieso kam er nicht zu mir?
Er hatte versehntlich seinen Glückszehner vor dem Apparat fallen lassen. Übereifrig rannte er dahin (und vergaß die Panzerknacker) und bückte sich beim Aufheben so tief, dass er in den Apparat fiel. Heraus kamen zwei Dagoberts, die sich jetzt um den Glückszehner kloppten. Jetzt fiel auch noch der Glückszehner hinein und es kammen zwei heraus.
Nun kam auch noch Gundel durchs Fenster und bemerkte die zwei Glückszehner nicht mal. Stattdessen war sie völlig verzückt von dem Apparat. Was machte die auf einmal hier??? Naja, es wird ja immer bunter. Und als sie sich den Apparat anschaute, kam ein Panzerknacker von hinten und schubste sie.
Dadurch flog sie auch in den Apparat und nun standen auch noch zwei Gundels vor mir. Ich wusste nicht mehr was ich machen sollte. Deshalb sprang ich auch in den Aparat. Denn zu zweit hat man eine bessere Chance, doch der andere Donald meinte anscheinend, dass man zu viert eine bessere Chance hatte und sprang zweimal in den Apparat.
Dieser fing an zu glühen und nun stand ich neben mir selbst. Jetzt ging es los. Ich musste meinen Onkel holen und mit ihm Gundel besiegen. Doch dann merkte ich, dass mein Onkel nur damit beschäftigt war, seinen Glückszehner zu finden. Also musste ich diesen schwierigen Kampf wohl alleine (mit den anderen Donalds) bestreiten.
Wir holten einen Knüppel und ließen ihn schnell verdoppeln. Jetzt hatten wir eine Waffe. Zuerst wollten wir die Panzerknacker ausschalten. Mein Ebenbild jedoch war nicht meiner Meinung und schlug Dagobert mit dem Knüppel auf den Kopf.
Ich holte einen Wasserkrug der im Zimmer der Panzerknacker war und lehrte ihm das ganze Wasser über den Kopf. Er hielt einen Glückszehner in der Hand. Es tröpfelte Wasser auf den Glückszehner und er löste sich auf. "Aha!", dachte ich mir, und suchte sofort nach weiterem Wasser. Zum Glück waren noch einige Krüge da, die ich den Panzerknackern über die Köpfe kippte. Einige von ihnen - die Duplikate - lösten sich natürlich auf, bis schlussendlich nur noch fünf da waren. Gundel war auch wieder allein. Nun hatten wir eine bessere Chance, da es jetzt zwei Dagoberte und vier Donalds gegen fünf PKs und eine Gundel waren. Die Dagoberts sagten zu uns: "Wenn ihr die Panzerknacker und Gundel besiegt werden eure Schulden gestrichen!"
Wir machten uns natürlich sofort an die Arbeit als wir plötzlich wieder die Stimmen von Tick, Trick und Track hörten! Herr Düsentrieb war wohl auch bei ihnen und rannte mit einer seltsam aussehenden Maschine direkt auf uns zu.
Er schloss sie irgendwie an den Duplikator an und - "ZACK!" - plötzlich waren unsere Doppelgänger verschwunden! Ich hatte keine Zeit wütend zu werden und ging lieber auf 176-167 los, um ihn niederzurempeln. Er stöhnte und fiel auf den Boden. Auf einmal kam jemand durch das Tor, von dem ich am wenigsten erwaret hätte, dass er uns hilft: Emil Erasmus Erpel! Oder jedenfalls sein Geist. Mit einem Golfschläger verjagte er die Panzerknacker und Gundel.
Daraufhin verschwand er wieder. Jetzt waren Tick, Trick und Track, Daniel Düsentrieb, Dagobert und ich allein in der Duckenburgh und hatten keine Ahnung, was wir tun sollten. Wenn wir laufen müssen, lass ich mich lieber von einem Klon tragen, dachte ich, und sprang in den Apparat, Herr Düsentrieb stoppte mich abe, und erklärte, dass jetzt das Gegenteil passieren würde, nämlich, dass ich überhaupt nicht mehr existieren würde!
Nur wie kommen wir jetzt nach Hause, dachte ich mir!? Düsentrieb und meine Neffen sind mit dem Flugzeug hergekommen, und jetzt fliegt keins mehr. Doch da kam unsere Rettung: Gustav, der soeben zum Tor hineinkam.
Er hatte eine Reise nach Schottland gewonnen und wollte sich in der Duckenburgh umsehen. Er sagte zu uns: "Was macht ihr denn hier?" Als wir ihm alles erklärt hatten, war er sogar so großzügig, uns zwei Wochen in seinem Hotel bleiben zu lassen, und danach wieder mit seinem Privatjet zurückzufliegen.

ENDE

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Robert: 23.07.2006 19:04.

23.07.2006 18:23 Robert ist offline E-Mail an Robert senden Beiträge von Robert suchen Nehmen Sie Robert in Ihre Freundesliste auf
Wokubert Wokubert ist männlich
Talerpolierer


Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 68

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Wieso wollte Donald denn im Bett bleiben, wenn er am Ende einen zwei wöchigen Urlaub bekommt? Oder war das IRONIE?

__________________
¸.·´¯`·.´¯`·.¸¸.·´¯`·.><(((º>
ZoOoOoOoOoOpErStAr

Zum Glück gibts keinen Schwafel mehr, Leute!
23.07.2006 19:42 Wokubert ist offline E-Mail an Wokubert senden Homepage von Wokubert Beiträge von Wokubert suchen Nehmen Sie Wokubert in Ihre Freundesliste auf
Donald der Erpel Donald der Erpel ist männlich
Staubwischer


images/avatars/avatar-660.jpg

Dabei seit: 04.04.2006
Beiträge: 35
Herkunft: Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Wokubert
Wieso wollte Donald denn im Bett bleiben, wenn er am Ende einen zwei wöchigen Urlaub bekommt? Oder war das IRONIE?


Er hat ja immerhin Hundert Taler verloren, wurde gefangen genommen und ist ca. 2mal in Ohnmacht gefallen.

__________________

23.07.2006 19:48 Donald der Erpel ist offline E-Mail an Donald der Erpel senden Beiträge von Donald der Erpel suchen Nehmen Sie Donald der Erpel in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Donald der Erpel in Ihre Kontaktliste ein
Danny Duck Danny Duck ist männlich
30-Kreuzer-Jobber


images/avatars/avatar-558.jpg

Dabei seit: 30.04.2006
Beiträge: 222
Herkunft: Illertissen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Ein paar Fragen bleiben noch offen, z. B., ob Dagobert jetzt sein Geld wieder bekommen hat oder wa<rum alle Leute wegwaren, aber ich denke, dass passt schon so.

__________________
Dem alten Duck seine Safekombination, bitte schön!!!
-- 176-716

23.07.2006 20:46 Danny Duck ist offline E-Mail an Danny Duck senden Homepage von Danny Duck Beiträge von Danny Duck suchen Nehmen Sie Danny Duck in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Danny Duck in Ihre Kontaktliste ein
Nelly   Zeige Nelly auf Karte Nelly ist weiblich
gesperrt


images/avatars/avatar-1095.jpg

Dabei seit: 08.02.2006
Beiträge: 410
Herkunft: Zürich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Ich möcht nur sagen,dass ich die Idee mit Donalds Tagebuch so gut fand,dass ich jetzt jeden Abend für eine Weile Dagoberts Tagebuch ins World schreiben werde! Wie wärs wenn wir einen neuen Eintrag machen?
23.07.2006 22:09 Nelly ist offline Homepage von Nelly Beiträge von Nelly suchen Nehmen Sie Nelly in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von Nelly anzeigen
Dagobert McDuck
Margarineverpacker


images/avatars/avatar-306.jpg

Dabei seit: 09.07.2005
Beiträge: 273

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Mein erster Urlaubstag hatte so gut angefangen.
Doch da fiel Herrn Düsentrieb doch glatt der Duplizierer in der Duckenburg ein, der nun ganz alleine dort war und alles ins Gegenteil umwandelte.
Er schrie vor Entsetzen auf und meinte, dass wir sofort zurück zur Duckenburgh sollten, denn der Duplizierer würde alles in die Nichtexistenz umwandeln. So auch die Luft die um ihn herum ist. Somit sollten wir uns beeilen denn sonst fällt noch die Burg in sich zusammen und wir wären ohne Sauerstoff auch Geschichte.
Und dabei hatte ich mich auf so einen schönen Urlaub gefreut....

__________________
Grüaß
Dagobert McDuck
24.07.2006 09:31 Dagobert McDuck ist offline E-Mail an Dagobert McDuck senden Homepage von Dagobert McDuck Beiträge von Dagobert McDuck suchen Nehmen Sie Dagobert McDuck in Ihre Freundesliste auf
Robert   Zeige Robert auf Karte Robert ist männlich
Donald-Club-Supermod


images/avatars/avatar-981.jpg

Dabei seit: 10.10.2005
Beiträge: 1.070
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

...Also machten wir uns schleunigst auf den Weg. Wir fuhren mit einem von Gustav gemieteten Auto. Es wurde sehr eng. Nach einer langweiligen Fahrt kamen wir an und...
24.07.2006 10:17 Robert ist offline E-Mail an Robert senden Beiträge von Robert suchen Nehmen Sie Robert in Ihre Freundesliste auf
Wokubert Wokubert ist männlich
Talerpolierer


Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 68

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

...gingen müde zu dem Duplikator.Jedenfalls versuchten wir das. Dieses meschugge Teil hatte sich selbst unter Steine geschmissen, in dem es, nachdem sämtliche Luft in der Umgebung zu gar nichts geworden war, eine Steinsäule kaputt gemacht hatte...

__________________
¸.·´¯`·.´¯`·.¸¸.·´¯`·.><(((º>
ZoOoOoOoOoOpErStAr

Zum Glück gibts keinen Schwafel mehr, Leute!
24.07.2006 11:14 Wokubert ist offline E-Mail an Wokubert senden Homepage von Wokubert Beiträge von Wokubert suchen Nehmen Sie Wokubert in Ihre Freundesliste auf
Robert   Zeige Robert auf Karte Robert ist männlich
Donald-Club-Supermod


images/avatars/avatar-981.jpg

Dabei seit: 10.10.2005
Beiträge: 1.070
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

...Wir überlegten, wie wir an den Duplikator rankommen konnten um ihn auszuschalten, anscheinend hatte er die Säule überlebt. Da hatte Düsentrieb eine grandiose Idee, nämlich...
24.07.2006 12:16 Robert ist offline E-Mail an Robert senden Beiträge von Robert suchen Nehmen Sie Robert in Ihre Freundesliste auf
Seiten (12): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Donald-Club » Interaktiv » Quiz und Spiele » Donalds Tagebuch

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH